Functional Training im Rallye Sport

Rallye Sport trifft Functional Training

Wettkampfvorbereitung 2018 – Im Rallye Sport kommt es vor allem auf Handlungsschnelligkeit an. Der gesamte Bewegungsapparat steht unter Spannung, muss aber gleichzeitig dynamisch arbeiten. Eine Vielzahl von motorischen Abläufen wird in kürzester Zeit abgerufen.

Richtige Schwerpunkte setzten:

Wettkampfspezifische Faktoren wie: Koordination, Reaktionsschnelligkeit sowie Kraftausdauer werden gezielt trainiert. Das intra- bzw. intermuskuläre Zusammenspiel wird verbessert.
Die Zeitspanne zwischen Aktion und Reaktion verkürzt sich. Der Körper lernt flüssiger und vor allem ökonomischer zu arbeiten. Rennfahrer müssen den Untergrund bewusst wahrnehmen, um auf jedem Belag optimal fahren zu können. Wie liegen die Reifen, wann kann ich wieder beschleunigen? Welche Witterungsverhältnisse erwarten mich?

Equal Sport setzt neue Maßstäbe:

Wir simulieren mögliche Renngeschehen mittels Vibrationen, Druck, Gymnastikbällen oder Widerstandsbändern. Gibt keine bessere Möglichkeit, um seine Körperwahrnehmung zu schulen als mittels Bewegung. Sinne schärfen! Mensch, Maschine gehen Verbindung ein. Der Körper sammelt Impulse, welche er beim Rennen abrufen kann.

Equal Sport ist unheimlich Stolz auf die Zusammenarbeit mit Andreas Aigner. Wir freuen uns gemeinsam auf spannende Wettkämpfe 2018.

EveryBody is trainable, jeder Körper ist trainierbar!